Bei unserem Adoptionsablauf handelt es sich um einen standardisierten Ablauf, der im Tierschutz nahezu flächendeckend angewendet wird.

Voraussetzungen

Neben einer positiven Vorkontrolle (siehe weiter unten) sollte die Tieradoption gut überlegt sein. Folgende Fragen sollten unbedingt vorher geklärt sein:

  • Sind alle Familienmitglieder mit der Adoption einverstanden?
  • Sind Allergien bekannt?
  • Wurden alle Kosten (laufende Kosten für Futter, Katzenstreu, Schlafplätze und Spielzeug aber auch außergewöhnliche Kosten für Tierarztbehandlungen) einkalkuliert?
  • Ist die Betreuung des Tieres während einer Urlaubsreise oder eines Krankenhausaufenthaltes gewährleistet?
  • Ist der Vermieter mit der Tierhaltung einverstanden?
  • Ist ausreichend Zeit vorhanden, um sich dem Tier zu widmen?
  • Bin ich bereit Zeit und Geduld für die Eingewöhnung aufzubringen?
  • Bin ich bereit für viele Jahre (eine Katze kann bei guter Haltung schon mal 20 Jahre alt werden) die volle Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen?

Ganz wichtig: EIN TIER IST KEIN KINDERSPIELZEUG!

Vorab-Fragebogen

Wenn Du Interesse an einer unserer Katzen hast, fülle bitte zunächst unseren Fragebogen aus. Wir werden uns dann so schnell wie möglich melden.

Sind die Voraussetzungen für eine Adoption erfüllt, kannst Du gerne auf einen Besuch bei uns vorbeikommen, um Dein neues Familienmitglied persönlich kennenzulernen.
Für ein harmonisches Zusammenleben, sollte die Auswahl der Katze nicht rein von optischen Kriterien geleitet sein. Wichtiger ist die Überlegung, ob die Katze vom Alter, Wesen und Temperament in die neue Familie und/oder Katzengruppe passt.

Babykatzen werden nur in die Gesellschaft eines ebenfalls jungen Artgenossen vermittelt! 

Onlineformular Selbstauskunft

Vorkontrolle

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir die Angaben unserer Interessenten überprüfen müssen, um sicherzustellen, dass unserer Schützlinge ein wirklich gutes Zuhause bekommen.
Hierzu wird ein Vorkontrolltermin vereinbart, um den neuen Katzenhalter kurz kennen zu lernen und sich zu vergewissern, wo die Katze(n) später leben wird/werden.

Übernahmevertrag, Schutzgebühr

Wenn die Vorkontrolle positiv verlaufen ist, braucht nur noch der Übernahmevertrag unterschrieben (mit beigefügter Kopie eines Personalausweises) und die Schutzgebühr entrichtet zu werden. Danach steht dem Einzug der Katze(n) nichts mehr im Wege.

Selbstverständlich stehen wir auch nach der Adoption für weitere Fragen gerne zur Verfügung. Mit den meisten unserer Adoptanten hegen wir einen nahezu freundschaftlichen Kontakt. Wir freuen uns immer, wenn wir ab und zu Nachricht/Bilder über unsere ehemaligen Schützlinge bekommen und informiert werden, wenn die Katze ernsthaft erkrankt oder gar eingeschläfert werden muss.

Höhe der Schutzgebühr

Schutzgebühr pro Katze: EUR 105,00/EUR 120,00

EUR 120,00 für weibliche Katzen (höhere Kosten aufgrund der höheren Kastrationskosten) EUR 105,00 für männliche Katzen

Diese Kosten setzen sich zusammen aus:

  • Kostenanteil Impfung 1 (Teil 1 der Grundimmunisierung)
  • Kostenanteil Impfung 2 (Teil 2 der Grundimmunisierung)
  • Kostenanteil Kastration
  • Kostenanteil Entwurmung/Entflohung
  • Kostenanteil Chippen der Katze
  • Kostenanteil FiV/FelV-Test
  • Kostenanteil sämtlicher tierärztlicher Behandlungen

Für viele mögen diese EUR 105,00/120,00 vorerst einmal teuer klingen und man kann sich sagen, dass eine "Bauernhofkatze" kostenlos ist. Jedoch muss man bei kostenlosen Tieren immer davon ausgesehen, dass diese weder geimpft noch entwurmt oder tierärztlich untersucht sind. Nur als Vergleich: alleine die normale 2-teilige Grundimmunisierung kostet (ohne Leukose-Impfung - welche sie bei uns jedoch immer bekommen) zwischen 80-120 Euro. Darüber hinaus kommt auch noch das Chippen der Katze sowie die Kastration und die tierärztliche Voruntersuchung hinzu. 

Leider ist es nur so möglich auch weiterhin vielen armen Notfellchen zu helfen und deren Leben zu retten. Danke für euer Verständnis!

Scroll to Top